Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 18.01.2018, 11:34


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Geben Sie Ihre Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Schriftgr├Â├če:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
BBCode ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Frage
Wie hei├čt die Hauptstadt von Deutschland? Bitte schreiben Sie nur den vierten Buchstaben gro├č.:
Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
   

Die letzten Beitr├Ąge des Themas - Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
Wenn Kinder mit Haustieren aufwachsen d├╝rfen, ist das nat├╝rlich toll. Trotz allem sollte man Kleinkinder nicht alleine mit einem Tier lassen. Ich pers├Ânlich habe mir ein Absperrgitter in Form von einem ausziehbaren Rollo zugelegt, da ich nicht immer ├╝berall gleichzeitig sein kann. Zur Erkl├Ąrung: Mein Sohn ist 1,5 Jahre alt und wir haben einen Dobermann - beide kuscheln ganz viel miteinander, aber trotz allem m├Âchte ich die Gefahr nicht eingehen, dass doch mal was passiert.
Beitrag Verfasst: 30.11.2017, 15:46
  Betreff des Beitrags:  Re: Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
Das wichtigste ist, dass Kinder lernen die K├Ârpersprache der Tiere zu lesen und diese nat├╝rlich dann auch ber├╝cksichtigen :) Das bracht nat├╝rlich seine Zeit. In meinem Blogbeitrag findet ihr viele hilfreiche Tipps und Tricks um den Umgang mit Haustieren zu erleichtern.


Liebe Gr├╝├če
Safetymum
Beitrag Verfasst: 10.11.2017, 11:57
  Betreff des Beitrags:  Re: Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
ladyhase hat geschrieben:
Da ich Angst hatte, dass dies auch mit Katzenstreu und Co. passieren k├Ânnte habe ich mir eine gute L├Âsung daf├╝r einfallen lassen!
Ich habe nun die . Katzentoilette im Schrank versteckt, sodass auch s├Ąmtliche Ger├╝che von meinem Kind fern bleiben.


Sehr gute Idee! Aber geht die Katze auch immer in den Schrank?
Beitrag Verfasst: 10.09.2017, 02:00
  Betreff des Beitrags:  Re: Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
einfach keine Haustiere... Ich verstehe, dass diese sehr nett und lieb sind, aber nicht immer ist es so! Sie sind Tiere und manchmal auch sehr wilde Tiere.
Beitrag Verfasst: 07.08.2017, 21:25
  Betreff des Beitrags:  Re: Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
In meinen Augen sind nicht nur Verletzungen ein Problem, welche von Haustieren verursacht werden k├Ânnten.
Wir haben beispielsweise seit mehreren Jahren eine Hauskatze. Bisher lief alles gut.
Nur seit dem unser Kind gelernt hat wie man auf allen vieren geht, fing er an eine Vorliebe daf├╝r zu entwickeln viele Dinge in den Mund zu stecken ... :(

Da ich Angst hatte, dass dies auch mit Katzenstreu und Co. passieren k├Ânnte habe ich mir eine gute L├Âsung daf├╝r einfallen lassen!
Ich habe nun die . Katzentoilette im Schrank versteckt, sodass auch s├Ąmtliche Ger├╝che von meinem Kind fern bleiben.
Beitrag Verfasst: 06.08.2017, 14:28
  Betreff des Beitrags:  Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen  Mit Zitat antworten
Kinder vor Verletzungen durch Haustiere sch├╝tzen

F├╝r Kinder ist es eine wertvolle Erfahrung, wenn sie mit Haustieren aufwachsen d├╝rfen. Doch es ist Vorsicht geboten, denn von den Tieren geht auch ein Verletzungsrisiko aus.
Werden sie durch ihre Eltern sinnvoll angeleitet, k├Ânnen sie lernen, Verantwortung f├╝r ein Lebewesen zu ├╝bernehmen. Doch von einigen Tieren geht auch eine Verletzungsgefahr f├╝r Kinder aus. So k├Ânnen zum Beispiel Katzen pl├Âtzlich kratzen und Hunde bei├čen, wenn sie sich von einem Kind in die Enge getrieben f├╝hlen. Deshalb ist es wichtig, den Spr├Âsslingen m├Âglichst fr├╝h den richtigen Umgang mit den tierischen Mitbewohnern beizubringen.



So sollten Heranwachsende unter anderem lernen, dass Tiere ihren eigenen Willen haben und nicht zum Kuscheln gezwungen werden sollten. So manche Katze f├Ąhrt in einem solchen Moment die Krallen aus, was sich vermeiden lie├če, wenn ein Kind die wichtigsten Warnsignale kennen w├╝rde. Denn bevor eine Katze ungehalten wird, ├Ąndert sich h├Ąufig ihre K├Ârperhaltung. Vorsicht ist zudem beim Toben mit Hunden oder Katzen geboten. Werden die Vierbeiner dazu animiert, nach Gegenst├Ąnden zu schnappen oder sie mit den Pfoten zu fangen, kann es im Eifer des Spiels geschehen, dass die Tiere versehentlich die Kinderhand erwischen, die das begehrte Objekt festh├Ąlt.

Viele anh├Ąngliche Haustiere laufen hinter ihren Bezugspersonen her. Kinder wechseln mitunter abrupt die Richtung und k├Ânnten so ein Tier versehentlich treten. In einer solchen Situation kann es geschehen, dass sich das Tier durch Bei├čen wehrt. Auch von schlafenden Tieren geht eine Gefahr aus. Werden sie angefasst und aus dem Schlummer gerissen, erschrecken sie und ein kr├Ąftiger Biss ist nicht selten die Folge. Dies gilt nicht nur f├╝r Katzen oder Hunde, sondern auch f├╝r V├Âgel. Ein Biss mit einem gro├čen Papageienschnabel kann bei Kindern zu sehr schweren Verletzungen f├╝hren.

Quelle: www.focus.de
Beitrag Verfasst: 27.04.2009, 21:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche ├ťbersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de