Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 21.10.2017, 17:54


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 15.09.2016, 15:29 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4464
Reiten macht Spaß und hat viele gesundheitsfördernde Wirkungen, physisch und psychisch. Es ista aber auch extrem unfallträchtig. Bei Kindern gehört es zu den drei gefährlichsten Sportarten. Mädchen bis 14 Jahren sind besonders häufig betroffen - durch Stürze vom Pferd, aber auch durch Tritte und Bisse.



Die Hälfte der Kinder (52,6%) erlitt Verletzungen an Armen und Händen, jedes Fünfte (18,4%) zog sich Verletzungen am Kopf zu. In jedem zehnten Fall (10,6%) wurden Wirbelsäule oder Rücken in Mitleidenschaft gezogen. Und dies, obwohl die meisten jungen Reiterinnen eine adäquate Schutzkleidung – in 87,7 Prozent der Fälle einen Helm – getragen haben. Wie die Bremer Kinderchirurgen auf einem Pädiaterkongress in München berichteten, mussten sie nicht nur Knochenbrüche, sondern auch Fälle von Milz- oder Nierenrisse behandeln.


Quelle: http://www.medizin-aspekte.de - September 2016

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 28.12.2016, 18:35 
Hallo Lis,

Sehr gut das diese Thema angesprochen wird. Ich habe auch stets darauf geachtet, dass mein Kind den Reithelm immer aufhat, da pferde auch nicht immer das machen, was man erwartet und dann kanns böse enden.

Ich werde auch nächstes Jahr wieder einen neuen Kaufen, da ich zur Sicherheit lieber alle 2 Jahre wechsel, da geht mir die Sicherheit meiner Kinder einfach vor.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 29.12.2016, 17:58 
Mir ist noch eingefallen, das neben dem Reithelm unbedingt, auf die korrekte Größe geachtet werden muss. Am besten im lokalen Reitfachhändler abklären.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 30.12.2016, 03:03 
Newbie
Newbie

Registriert: 29.12.2016, 17:54
Beiträge: 1
Team Reithelm hat geschrieben:
Mir ist noch eingefallen, das neben dem Reithelm unbedingt, auf die korrekte Größe geachtet werden muss. Am besten im lokalen Reitfachhändler abklären.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 30.01.2017, 17:32 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 30.01.2017, 17:25
Beiträge: 10
Beim Reite ist aller höchste Vorsicht geboten! Am besten ist es, wenn die Reiterstunden von einem erfahrenen Profi betreut werden, vor allem bei Kindern


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 07.03.2017, 11:25 
Ich habe wirklich Angst davor..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 26.09.2017, 21:54 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 26.09.2017, 02:59
Beiträge: 17
Ich durfte nie reiten und fand es immer sehr cade :( habe aber mit 18 damit angefangen und habe mittlerweile meine eigene Koppel. Sicherheitsbedenken sollten das Leben nicht vermiesen...


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Reiten - Spaß, aber auch RISIKO!
BeitragVerfasst: 20.10.2017, 09:14 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 09.10.2017, 12:11
Beiträge: 13
Lis Dammann, BAG hat geschrieben:
Reiten macht Spaß und hat viele gesundheitsfördernde Wirkungen, physisch und psychisch. Es ista aber auch extrem unfallträchtig. Bei Kindern gehört es zu den drei gefährlichsten Sportarten. Mädchen bis 14 Jahren sind besonders häufig betroffen - durch Stürze vom Pferd, aber auch durch Tritte und Bisse.



Die Hälfte der Kinder (52,6%) erlitt Verletzungen an Armen und Händen, jedes Fünfte (18,4%) zog sich Verletzungen am Kopf zu. In jedem zehnten Fall (10,6%) wurden Wirbelsäule oder Rücken in Mitleidenschaft gezogen. Und dies, obwohl die meisten jungen Reiterinnen eine adäquate Schutzkleidung – in 87,7 Prozent der Fälle einen Helm – getragen haben. Wie die Bremer Kinderchirurgen auf einem Pädiaterkongress in München berichteten, mussten sie nicht nur Knochenbrüche, sondern auch Fälle von Milz- oder Nierenrisse behandeln.


Quelle: http://www.medizin-aspekte.de - September 2016


Aber gerade wegen der Wirbelsäule sollten Kinder auch erst ab 10 Jahren reiten! Denn dann ist die Wirbelsäule erst fest und kann sich nicht mehr so einfach verkrümmen wie davor.

Aber allgemein finde ich, dass die ganze Thematik wie bei anderem Sport auch ist. Überall entstehen Verletzungen (auch bei Kindern). Nicht verletzten beim Sport (egal welcher Art) kann man nur wenn man keinen macht!

Mit freundlichen Grüßen Jo


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de