Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 17.11.2018, 21:17


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Karneval, Fasching oder Fasnacht - sicher!
BeitragVerfasst: 03.02.2016, 12:07 
Expertin
Expertin

Registriert: 10.01.2005, 13:53
Beiträge: 4465
Bitte beachten Sie auch in diesem Jahr unsere Tipps rund um Karneval!


Bild
© Tomsickova - Fotolia.com



Ob Cowboy, Prinzessin oder Indianer, beim Karneval, Fasching oder der Fastnacht ist die Freude der Kleinen ganz groß. Wenn dann aber Bonbons und Schokolade von den Umzugswagen herunter prasseln, ist schnell jede Vorsicht vergessen. Für mehr Sicherheit und Spaß im Karneval, haben wir 5 Tipps für Sie:


1. Schminken

Ein schön geschminktes Gesicht wertet jede Kinderkostümierung auf.
Schminke sollte aber vorab auf ihre Verträglichkeit hin überprüft werden, beispielsweise durch Auftragen auf eine kleine Hautpartie. Treten Rötungen und Juckreiz auf, sollte das Produkt auf keinen Fall verwendet werden. Um Hautirritationen zu vermeiden, kann vor dem Schminken eine Hautcreme aufgetragen werden. Das schützt. Benutzen Sie keine alte oder schlecht riechende Schminke. Vorsicht auch bei Glitzer! Lose Glitterpartikel können ins Auge gelangen. Besser Glitzercreme oder -stifte verwenden, bei denen die Partikel gebunden sind.


2. Verkleidung

Weite, große Kleidungsstücke behindern Kinder in ihrer Bewegungsfreiheit, sie stolpern über den Stoff und stürzen. Noch gefährlicher ist, wenn die Verkleidung mit herunterhängenden Kordeln oder längeren Ketten und Schnüren dekoriert ist. Kinder können daran hängen bleiben, z.B. wenn sie sich in Ritzen verfangen und sich im schlimmsten Fall daran strangulieren. Einteilige Kostüme sind da vorteilhafter und halten darüber hinaus bei kaltem Winterwetter auch noch gut warm! Ratsam ist es, Kostüme vor dem ersten Tragen zu waschen. So lässt sich ein guter Teil von möglicherweise unerwünschten oder allergenen Substanzen entfernen.


3. Achtung mit spitzen Gegenständen!

Ein Sheriffstern oder das Krönchen der Prinzessin aus Metall oder Alumuminium kann durch die kleinen scharfen Spitzen Stich- oder Schnittwunden bei Kindern verursachen. Besser sind biegsane Modelle aus Plastik oder ein weiches Abzeichen zum Annähen. Möchte Ihr Kind unbedingt eine Spielzeugpistole oder Indianerwaffe haben, sollten sich Eltern besser für stumpfe Gummi-Attrappen entscheiden.


4. Abstand halten!

D'r Zoch kütt! Beim Sammeln der Kamelle geraten - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Zugbegleiter - immer wieder Kinder unter die Umzugswagen! Eltern müssen in dieser Ausnahmesituation ein wachsames Auge auf ihre Kinder haben. Sie sollten sich mit ihren Kindern in ausreichendem Abstand von den vorbeifahrenden Wagen aufstellen und dort Bonbons aufsammeln. Kleine Kinder nehmen Mutter oder Vater am besten an die Hand. Ältere Kinder können schon auf die Gefahr aufmerksam gemacht werden, brauchen aber dennoch die Achtsamkeit von Eltern. Die Devise „Augen auf“ gilt auch für Wurfmaterial mit scharfen Kanten, wie Schokoladentafeln. Durch derartige „Geschosse“ sind schon viele Karnevalsnarren zu Schaden gekommen.


5. Gedränge vermeiden.

Versetzen Sie sich in die Lage des Kindes. Eine Ansammlung von vielen größeren Menschen kann schnell beängstigend für das Kind werden. Es verliert die Orientierung und gerät in Panik. Behalten Sie Ihr Kind im Auge und bleiben Sie in unmittelbarer Nähe. Werden die Menschenmassen zu dicht, sollten kleine Kinder auf dem Arm genommen und aus dem Gedränge gebracht werden.

_________________
FINDEN SIE MEHR UNTER: https://www.kindersicherheit.de
BESUCHEN SIE UNS BEI FACEBOOK: https://www.facebook.com/kindersicher
TWITTERN SIE MIT UNS: https://twitter.com/kindersicher

Lis Dammann
FORUM KINDERSICHERHEIT
forum@kindersicherheit.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Karneval, Fasching oder Fasnacht - sicher!
BeitragVerfasst: 20.02.2016, 17:56 
Kommentator/in
Kommentator/in

Registriert: 03.09.2015, 10:04
Beiträge: 49
Wohnort: Mayen
Hallo


Da kann ich dir nur zustimmen. Ich wahr auf einigen Umzügen und musste leider immer wieder sehen, wei man den Kindern was kaltes an die Stirn an den Kopf gehalten hat. weil sie irgendwas an den Kopf bekommen haben. Eigentlich solls ja Spass und Freude sein und keine Tränen geben.

LG


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de