Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 24.04.2019, 04:50


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blutdruck Daten bei Kindern
BeitragVerfasst: 17.12.2016, 13:07 
Newbie
Newbie

Registriert: 17.12.2016, 12:57
BeitrÀge: 7
Hallo FfKS,

Ich bin neu hier in eurer Mitte und bin Tagesmama. Ich hatte auch schon Kinder in Betreuung die Ritalin nahmen, wo ich regelmĂ€ĂŸig Blutdruck messen musste, momentan ein MĂ€dchen mit starkem Übergewicht.
Wenn die Kleine viel mit den anderen tollt, dann bekommt die einen roten Kopf und gerĂ€t zum Teil ins taumeln. Habe noch ein GerĂ€t mit kleiner Schlaufe und wĂŒrde bei dem dicken MĂ€dchen gerne mal messen. Kennt jemand die Werte?

_________________
"Ich könnte ihm seine Eitelkeit leichter verzeihen, hÀtte er die meine nicht verletzt."


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutdruck Daten bei Kindern
BeitragVerfasst: 20.12.2016, 16:48 
Hallo!

Ja! Tu das bitte! Das klingt ziemlich besorgniserregend. Die Symptome, die du beschreibst, sind nĂ€mlich genau die, die dafĂŒr sprechen, dass das MĂ€dchen erhöhten Blutdruck haben könnte: Übergewicht, roter Kopf, Ritalin....

.

Zwar ist erhöhter Blutdruck bei Kindern ziemlich selten, ich glaube, es gibt nur so 2 oder 3 % der Kinder, die erhöhten Blutdruck haben. Aber wenn es der Fall sein sollte, muss man ein bisschen was tun, sonst hat das Kind als Erwachsener Probleme mit dem Kreislauf und dem Herzen.

Echt gut, dass du dich so engagierst, das finde ich ziemlich schön. Das ist ja eben nicht selbstverstÀndlich, viele denken wahrscheinlich auch, dass das einfach Sache der Eltern ist.

Apropos Eltern: Bevor du misst, solltest du vielleicht doch mit den Eltern sprechen, die finden das u.U. nicht so dolle, wenn du das einfach so machst.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blutdruck Daten bei Kindern
BeitragVerfasst: 31.01.2017, 18:03 
Newbie
Newbie

Registriert: 31.01.2017, 17:52
BeitrÀge: 3
Hi,

also nur die "standard" Werte kennen reicht nicht. Auch hier gibt es unterschiedliche Angaben bzw. hat ein adipöses (dickes) Kind vom Grund her einen höheren Blutdruck als ein "Normal" Gewichtiges Kind. Zudem sollte man wissen was zu tun ist wenn er zu hoch oder zu niedrig ist und welche Gefahren das sind.
Blutdruckmessen ist nicht Aufgabe der Tagesmutter und mir soweit auch nicht bekannt das Ritalin Pflichtige Kinder eine Überwachung benötigen. Außer es wird vom Arzt zusĂ€tzlich zu der Ritalingabe angeordnet und fĂ€llt dann in den Aufgabenbereich der Eltern.

Lange Rede kurzer Sinn....rechtlich ein schwieriges Feld. Ich an Deiner Stelle wĂŒrde die Schwindelprobleme des Kindes mit den Eltern besprechen und Ärztlich abklĂ€ren lassen. Da Blutdruckmessen mit elektrischen gerĂ€ten aus der Apotheke wĂŒrde ich bei Kindern ganz sein lassen.

Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

_________________
*************************************
Erste-Hilfe ist einfach !
www.facebook.com/erstehilfeisteinfach
www.erstehilfe-owl.de


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste


Sie dĂŒrfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht Ă€ndern.
Sie dĂŒrfen Ihre BeitrĂ€ge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dĂŒrfen keine DateianhĂ€nge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de