Logo der BAG Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Aktuelle Zeit: 25.08.2019, 19:58


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neues Gewinnspiel: Sturzprävention
BeitragVerfasst: 09.12.2010, 13:02 
Expertin
Expertin

Registriert: 08.11.2005, 09:30
Beiträge: 306
Sturzunfälle sind die häufigste Unfallart bei Kindern im Vorschulalter. Die meisten dieser Unfälle passieren zu Hause und in der Freizeit.
Aus diesem Grund plant die BAG derzeit eine Kampagne zur Sturzprävention, mit deren Hilfe Eltern das Thema Stürze gemeinsam mit den Kindern praxisnah in den Alltag einbinden können.

In der aktuellen Planungsphase können wir Ihre Unterstützung gut gebrauchen!

Beantworten Sie uns dazu folgende Frage und gewinnen Sie einen Kinderhochstuhl Tripp Trapp® gesponsert von STOKKE.

Bild

Welche Sturzsituationen haben Sie mit Ihrem/ einem Kind bereits erlebt?

Wenn Sie hier eine Antwort gepostet haben, erhalten Sie einen Link zum Teilnahmeformular für das Gewinnspiel. Die Ziehung des Gewinners ist am 31. März 2011.

Weitere Informationen unter http://www.elternforum-kindersicherheit.de/gewinnspiel.html


Zuletzt geändert von Nicola Quade, BAG am 12.04.2011, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sturz von der Wickelkomode
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 13:09 
Newbie
Newbie

Registriert: 12.12.2010, 12:36
Beiträge: 1
Als ich bei meiner Cousine zu Besuch war, musste ihr Sohn gewickelt werden. Wir waren zusammen im Badezimmer und sie bat mich, etwas für den Kleinen zum Anziehen zu holen. Als ich wieder ins Bad zurück kam, fiel ihr Sohn die Wickelkomode herunter. Ich versuchte noch, genau wie meine Cousine zu ihm hin zu eilen und ihn zu packen, aber es war zu spät. Sie hatte sich kurz herumgedreht um etwas zu holen und in dem Moment hat sich Max so bewegt, dass er von der Komode runtergefallen ist. Wir fuhren sofort mit ihm ins Krankenhaus. Das Ergebnis war ein Schädelbasisbruch, der ihm einige Wochen ganz schön zu schaffen gemacht hat und den er aber mittlerweile ohne bleibende Schäden überstanden hat.
Wir haben viel aus der Sache gelernt, zum einen sollten die Ränder einer Komode hoch genug sein, was ich aber noch viel wichtiger finde, ist die Tatsache, dass man vorher alle "Zutaten" griffbereit zusammen haben sollte, bevor man das Kind auf die Komode legt.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Ein Sturz aus dem Bett
BeitragVerfasst: 20.12.2010, 15:53 
Newbie
Newbie

Registriert: 20.12.2010, 15:44
Beiträge: 1
Als ich mit meinen Sohn (8 Monate) im elterlichen Bett lag habe ich für einen Moment nicht aufgepasst.
Mein Sohn hat sich so stark gedreht das er aus dem Bett gefallen ist. Ich konnte Ihn noch fallen sehen aber leider nichts mehr tun.
Zum Glück ist nichts passiert bis auf sehr viel Geschreie.
Jetzt ist mein Sohn 17 Monate und er will überall draufklettern.
Wichtig ist es jetzt Ihn nicht mehr aus den Augen zu lassen.

Grüße
Betty


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 15:39 
Newbie
Newbie

Registriert: 09.04.2008, 18:26
Beiträge: 4
Meine Große war schon immer ein richtiger "Klettermax" und ist leider schon trotz anschnallen aus dem Hochstuhl oder auch aus dem Buggy gefallen(hing dann neben dem Wagen).
Gott sei Dank ist ihr noch nie etwas ernsthaftes passiert.
Bei ihr mußte man 1000 Augen und Hände haben.
Jetzt wo sie älter ist, ist sie aber vorsichtiger geworden.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gewinnspiel: Sturzprävention
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 02:57 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 10.02.2006, 15:08
Beiträge: 18
Wohnort: bei stuttgart
Hallo!

Meine Tochter ist im Alter von ca 3 Jahren von 2/3 Höhe der Leiter eines Doppelstockbettes gefallen. Der Sturz ist ohne Folgen geblieben, aber es hätte auch mehr passieren können, sah sehr gefährlich aus, ist ca 1,50 m Fallhöhe gewesen, dazu auf harten Fliesenboden. Es war eine Schräe Leiter,d ie ich als sicherer empfinde als Senkrechte Leitern an Hochbetten, aber dennoch sehr gefährlich.

Gruss


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.01.2011, 16:51 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 13.02.2006, 00:22
Beiträge: 14
Wohnort: Sachsen
Mein Enkelsohn ist schon einmal in der Badewanne ausgerutscht und hat sich ein paar blaue Flecken zugezogen. Es ist aber immer jemand bei ihm wenn er badet, man darf Kinder wirklich nicht unbeaufsichtigt in der Badewanne lassen.

Bärbel


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sturz vom Klettergerüst
BeitragVerfasst: 02.02.2011, 22:49 
Mitmischer/in
Mitmischer/in

Registriert: 06.03.2006, 21:09
Beiträge: 16
Unser Sohn ist 2 mal vom Klettergerüst gefallen, einmal mit ca. 2 J. weil er vorher beim Turnen von einem Bock springen durfte ( dies hat er dann am Klettergerüst wiederholen wollen) Ich hatte meine Hand beim klettern an seinem Popo, er hat sich einfach fallen lassen, ich hab versucht ihn zu halten, dabei ist er mit der lippe an eine sproße geschlagen...
Das andere mal ist er mit 4,5 J von einem großen Klettergerüst( eine Art Pyramide) gegefallen ( ca. 2-3 m in die Tiefe gerutscht) Seine bRille und sein Gesicht waren sehr verschrammt, ein Glück hat die brille seine Augen geschütz.


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.04.2011, 13:54 
Familienoberhaupt
Familienoberhaupt

Registriert: 13.02.2006, 01:06
Beiträge: 69
Wohnort: Pillig
Im Kindergarten, ganz zu Anfang unseres ersten Kindes, da gab es ganz viele schlimme Treppenstürze.Und das obwohl ich bei der Besichtigung des Kindergartens die gefährliche Treppensituation angesprochen hatte, warum diese nicht durch Gitter abgesichert wären.Die dumme Antwort die ich von der Leitung erhielt war, das wäre schon seit fast 40 Jahren gut gegangen und das würde auch weiterhin gut gehen. Als mein Sohn dann ca. 2 Wochen im Kindergarten war, stürzte er böse die erste Treppe hinunter, worauf ich da richtig sauer geworden bin und im nächsten Monat stürzte er eine weitere Treppe hinunter.Dann bin ich auf die Palme gegangen und habe gedroht, wenn sie keine Gitter anbringen würden, schalte ich die Presse ein. Nun sind überall Gitter gegeben.Aber warum muß immer erst was passieren ehe gehandelt wird???


Nach oben
Offline   
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen neue Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
SeitenanfangBundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V., Christian-Lassen-Str. 11a, 53117 Bonn, info@kindersicherheit.de